Preisverleihung Rotes Tuch

Veröffentlicht am 27.03.2018 in Bezirks-SPD

Die SPD Charlottenburg-Wilmersdorf hat in diesem Jahr die Cecilien-Schule am Nikolsburger Platz in Wilmersdorf mit dem Jugendmedienpreis Das Rote Tuch ausgezeichnet. Die Jury würdigte damit während einer feierlichen Veranstaltung in der Schule vom 3. März 2018 die kontinuierliche Gedenkarbeit und das demokratische Engagement der Grundschule in der Öffentlichkeit (Jury-Begründung).

Die Laudatio hielt Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie. Als Jury-Vorsitzende habe ich mich besonders über das Grußwort von Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann und die beeindruckenden Vorstellungen der Schülerinnen und Schüler gefreut. Die Darbietung von Auszügen aus dem Buch Susi. Die Enkelin von Haus Nummer 4 und die Zeit der versteckten Judensterne, geschrieben von der Lehrerin der Cecilien-Schule, Birgitta Behr (das Buch geht auf Recherchen von Lothar Lewien (†) von der schulischen Stolperstein-Initiative zurück), war nicht nur für mich ein Highlight. Das Buch wurde übrigens als Theaterstück adaptiert und verfilmt (Premiere war am 9. März im Kant-Kino). Der Jugendmedienpreis Das Rote Tuch unterstützt der Landesverband der SPD Berlin und wurde 1978 durch die SPD Charlottenburg-Wilmersdorf erstmals verliehen. Er ist mit 2.500 Euro dotiert. Staatssekretär Christian Gaebler vertrat die SPD Charlottenburg-Wilmersdorf und hielt ebenfalls ein Grußwort.

 
 

Abteilungstermine

Sozialdemokrat

Informationen

AGs in der SPD

Kontakt aufnehmen

Mitglied werden

Spenden für die SPD

SPD Fraktion in der BVV

Jusos CW

Weitersagen