Schulstrukturreform – Start in die Bildungsgerechtigkeit

Veröffentlicht am 01.07.2010 in Abteilung

Unter dieser Überschrift luden die Abteilungen 73 „City-Westend“, 74 „Klausenerplatz-Kiez“, 75 „Rund um den Lietzensee“ gemeinsam mit der Wahlkreisabgeordneten Ülker Radziwill zur Diskussion mit dem Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Prof. Dr. Zöllner und dem Stadtrat für Jugend, Familie und Sport, Reinhard Naumann.

Trotz schönstem Sonnenschein und Fußball-WM kamen viele interessierte Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch, 18.06.2010 in die Aula der Nehring-Grundschule um zwei Stunden engagiert zu diskutieren.

Der Senator stellte in seinen offenen und klaren Worten zur Schulstrukturreform klar, dass eine Reform, die ein über Jahrhunderte gewachsenes System grundlegend verändern wolle, mehr als ein Schuljahr Zeit brauchen werde. „Gut gemeint sei eben nicht immer sofort gut gemacht“ erklärte er. Gleichzeitig betonte er die vielen wichtigen Veränderungen, die im kommenden Schuljahr begonnen werden:
• Junge Menschen werden optimaler gefördert durch längeres gemeinsames Lernen
• Immer mehr Schulen arbeiten im Ganztagsbetrieb, eine wesentlicher Schritt zur Erhöhung der Chancengerechtigkeit im Schulsystem
• Diagnostische Fähigkeiten der Lehrkräfte würden nach und nach gezielt aufgebaut um den „Stärken – stärken“ Ansatz in allen Schulen zum Tragen zu bringen
• Die große Freiheit, die den Schulen im Prozess eingeräumt wird, brauchen diese, um der Heterogenität der Schülerinnen und Schüler gerecht zu werden

Auf mehrfaches Nachfragen erläuterte der Senator den Sinn und Zweck der Losregel zur Auswahl der Schülerinnen und Schüler an den Gymnasien. Aus seiner Sicht stellt dieses Verfahren eine Verbesserung gegenüber den bislang geltenden „BVG-Fahrplan“ Kriterien dar, die in der Realität oft unterlaufen würden.
Ergänzt wurde dies durch den Stadtrat Reinhard Naumann, der als positives Beispiel berichtet, dass die diesjährige Abiturrede in der Robert-Jungk-Gesamtschule eine Schülerin hielt, die mit Hauptschulempfehlung an die Schule kam.

Nur durch allseitige Akzeptanz und gemeinsame Bereitschaft zu dringend nötigen Veränderungen erreichen wir alle gemeinsam mehr Chancengerechtigkeit im Bildungssystem, das ist ein wichtiges Fazit des Abends!

Carolina Böhm, Abt. 73

 
 

Abteilungstermine

Sozialdemokrat

Informationen

AGs in der SPD

Kontakt aufnehmen

Mitglied werden

Spenden für die SPD

SPD Fraktion in der BVV

Jusos CW

Weitersagen