27.06.2013 in Geschichte

Arbeiterwiderstand im Kiez am Klausenerplatz - Rundgang am 13. April

 
Fotos der Razzia in der Danckelmannstraße, Foto: D. Zöbl

Der beste Kenner der Geschichte des Gebiets um den Klausenerplatz, Harald Marpe, führte uns zu Stätten des Arbeiterwiderstands und entsprechender Erinnerungsmarken. In dem Gebiet, das um 1930 als „Kleiner Wedding“ galt, taten sich nicht nur mit Gedenktafeln, sondern auch hinter den Fassaden bislang unbekannte Dimensionen auf: Treffpunkte der Linken, Wohnorte und Ereignisse.

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

04.11.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
„Wilmersdorfer Gespräche“ – „Die Zukunft des Breitenbachplatzes“
Florian Dörstelmann „Wilmersdorfer Gespräche“ – „Die Zukunft des Breitenbachplatzes“ – im Gespräch auf dem rot …

05.11.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
30 Jahre friedliche Revolution - ein Abend mit Walter Momper
Der frühere Regierende Bürgermeister von Berlin, Walter Momper, ist zu Gast im Wahlkreisbüro von Franuziska Becker …

25.11.2019, 09:00 Uhr - 20:00 Uhr
Charlottenburger-Norden; Fraktion vor Ort mit Christian Hochgrebe, MdA 

25.11.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Haushalt bürgernah- der Doppelhaushalt 2020/2021 kompakt
Wie funktioniert so ein Haushalt? Was habe ich als Bürge*in davon? Was soll dieser neue Bürgerhaushalt? Diese und …

Abteilungstermine

Sozialdemokrat

Informationen

AGs in der SPD

Kontakt aufnehmen

Mitglied werden

Spenden für die SPD

SPD Fraktion in der BVV

Jusos CW

Weitersagen